'Floradora': Die Blüten dieser Sorte sind leuchtend orange mit einem roten Fleck. Die Blütenknospen sind orangerot. 'Festive': Diese Sorte erreicht bis 2 Meter Wuchshöhe; ihre früh erscheinenden ungefüllten Blüten sind weiß mit violetten Streifen und Flecken. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte und früher. Sie ist von aufrechtem Wuchs und wird etwa 1 Meter hoch. Die gefüllten Blüten sind gekräuselt und dunkel violettrosa. Die einfachen weißen Blüten sind breit lavendelfarben gerandet. Jump to navigation Jump to search. 'Gibraltar': Siehe die Beschreibung bei 'Bibiani'. 'Koli': Diese Sorte von kompaktem Wuchs blüht zur Saisonmitte. 'Alphonse Anderson': Diese auch 'George Lindley Taber' genannte Sorte erreicht als Strauch 1,5 bis 2 Meter Wuchshöhe. 'Halopeanum': Dieser schnellwüchsige, sehr robuste große Strauch trägt dunkelgrüne Blätter. In 15- bis 20-zähligen Doldentrauben stehen die glockenförmigen, goldgelb gefärbten Blüten, deren Kelchblätter wie übergestülpt erscheinen. 'White': Diese Sorte bildet stark gekräuselte weiße Blüten in beachtlich großer Zahl. Ihre Blätter verfärben sich im Herbst und Winter leuchtend violettrot. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte; die gefüllten Blüten sind dunkelrosa. 8 aus der Kollektion „Wilsons's Fifty“. Die rundlichen Blätter sind 15 bis 20 Zentimeter lang. Die Blütezeit ist zeitig im Frühjahr; die Sorte ist gegen Spätfröste ziemlich empfindlich. Sommergrüne Azaleen bevorzugen sonnige Standorte. Die Southern-Indica-Azaleen entstanden aus Belgischen Indica-Azaleen, Nachkommen der angesprochenen Sämlinge und weiteren speziell gezüchteten Sorten. Diese meist winterharten Hybriden verlieren – wie auch ihre Elternpflanzen – bei großer Kälte nahezu die gesamte Belaubung aus im Winter rötlich gefärbten Blättern. Diese Hybriden wurden von Joseph Gable im US-Bundesstaat Pennsylvania gezüchtet, wobei ein wesentliches Zuchtziel eine gute Frosthärte war. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte. In lockeren Blütenständen stehen die trichterförmigen, rosa-orangefarbenen Blüten, deren Mitte gelb ist. Die Blätter sind klein. In offenen Doldentrauben stehen glockenförmige Blüten mit dunkelrosa Färbung. Die Blütezeit ist früh. In general, flowers and leaves are smaller than those of R. indicum with similar structures, but larger versions overlap with smaller versions of R. indicum, hence why they are often confused with each other. Die Blütezeit ist zur Saisonmitte. 'Rainbow': Diese Sorte wächst als hoher aufrechter Strauch. 'Furnivall's Daughter': Diese Sorte wächst als robuster, mittelgroßer bis großer Strauch. 'Melodie': Diese Sorte wächst als großer, dennoch kompakter Strauch. Zur Zeit der größten Beliebtheit waren über 500 Sorten in Kultur. Leaves are alternate, simple, crowded, and consist of evergreen (winter) leaves and deciduous (seasonal) leaves. Sie wächst als mittelgroßer Strauch mit bis zu 15 Zentimeter langen, glänzendgrünen Blättern. 'Bit of Sunshine': Dieser etwa 1 Meter hoch und ebenso breit wachsende Strauch erinnert im Aussehen an Kurume-Azaleen. 'Girard's Border Gem': Dieser Strauch wird etwa 40 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter breit. In riesigen 15- bis 20-zähligen Doldentrauben stehen die großen rosafarbenen Blüten. Die Blütezeit der meisten Formen liegt in den ersten sechs Wochen nach Frühlingsbeginn; diese Zeit wird im Folgenden als die „Saisonmitte“ der Blütezeit bezeichnet. Merkmale der Kurume-Azaleen sind dichter, kompakter Wuchs und kleine Blätter, eine relativ frühe Blütezeit, zahlreich gebildete kleine Blüten mit übergestülpten Kelchblättern, die oft kronblattartig ausgebildet sind und dann wie eine zweite Blütenkrone wirken. Exot. Generally, the beginning of the bloom of Satsuki blooms somewhat later than the azalea, and blooms around May of the lunar year, and is therefore called Satsuki. In lockeren Büscheln stehen die bis zu 5 Zentimeter großen, trichterförmigen, weiß bis cremefarbenen Blüten, die leicht duften. Sie wächst als kleiner dichter Strauch. Die Kaempferi-Azaleen stammen überwiegend aus den USA und den Niederlanden. Hier eine Aufstellung einzelner Hybriden: Diese Sortengruppe ist benannt nach der Westlichen Azalee (Rhododendron occidentale), einer sommergrünen Art von der Pazifikküstenregion in den westlichen USA, die 1827 entdeckt und etwa 25 Jahre später erstmals zur Zucht von Hybriden herangezogen wurde. Die dunkelgrünen Blätter sind bis 10 Zentimeter lang und etwas runzelig. 'Cherry Custard': Diese Sorte hat ihren Ursprung in Kanada und stammt von 'Fabia' ab. 'Rosali': Die Blütezeit dieser Sorte liegt in der Saisonmitte. Die gefüllten Blüten sind weiß mit rotem Rand. 'Amoena': Diese Sorte wurde früher als eigene Art. Einige Sorten sind intensiv und angenehm duftend. Die halbgefüllten Blüten sind weiß mit einem dunkelrosa Rand. Sie sind erst nach einer Eingewöhnungsphase winterhart, zeigen aber dafür bei kompaktem Wuchs ein üppiges Blütenkleid. 'Whitney's Orange': Diese Sorte wächst als relativ lockerer, mittelgroßer Strauch mit bis zu 10 Zentimeter langen, schmalen, leuchtendgrünen Blättern, die am Rand etwas eingerollt sind. 'Bertina': Diese frühblühende Sorte bildet ungefüllte Blüten von zartrosa, gelblich überlaufener Färbung. 'Charly': Diese Mutante von 'Lucie' mit sehr früher Blütezeit besitzt purpurrote Blüten. Die bis zu 10 Zentimeter langen Blätter sind runzelig und glänzend grün. 'Pink Pearl': Diese aus dem 19. Southern Indian Azalea is a small semi-evergreen shrub that grows up to 6' and is dense and spreading. Die gefüllten Blüten sind weiß mit einem dunkelrosa Rand. Die ungefüllten Blüten sind weißlich bis blassrosa. Die Blüten mit übergestülpten Kelchblättern sind hellviolett. 'Bibiani': Eine der Elternpflanzen dieser Hybride ist. Die Blütezeit ist früh. Leaves acquire reddish tints in winter.Genus name comes from the Greek words rhodo meaning rose and dendron meaning tree.